Unser Spendenkonto
Demokratie und Transparenz für Wildau e.V.

IBAN DE52 1605 0000 1000 6073 87
BIC WELA DE D1 PMB
Kategorien
Allgemein

Bernd Gebert zu den aktuellen SPD Plakaten zur Abwahl der Bürgermeisterin Angela Homuth

Zitat der Generalstaatsanwaltschaft:
„Nachdem die Beschuldigte in der Stichwahl am 26. Mai 2019 zur Bürgermeisterin der Stadt Wildau gewählt worden war, sprach sie im Zeitraum vom 26. bis zum 31. Mai 2019 mit dem Beschuldigten ab, dass dieser die Dankesfeier für ihre Wahlunterstützer am 13. Juni 2019 in einem Restaurant in Wildau organisieren und bezahlen werde.“

„Es besteht der hinreichende Verdacht, dass die Beschuldigte sich im Gegenzug zu der Finanzierung ihrer Dankesfeier in ihrem neuen Amt als Bürgermeisterin für den vom Beschuldigten nunmehr geplanten Erwerb eines Grundstücks verwandt hat.“

„Das Verfahren ist mit Zustimmung des zuständigen Amtsgerichts, gegen Geldaufl agen eingestellt worden., weil […] das angestrengte Grundstücksgeschäft nicht zustande kam.“

Es kam nicht zustande, weil sich mutige Bürger wehrten! Der Verdacht besteht weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass wir Kommentare die ohne Klarnamen, unter Fantasienamen oder anonym verfasst werden, die unsachlich sind oder mit den Sachverhalten in Wildau nichts zu tun haben, nicht freigeben können.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert