Unser Spendenkonto
Demokratie und Transparenz für Wildau e.V.

IBAN DE52 1605 0000 1000 6073 87
BIC WELA DE D1 PMB
Kategorien
Allgemein

Prof. Dr. László Ungvári Ihr Kandidat als “Bürgermeister des Vertrauens” für Wildau

Prof. Dr. Dr.

László Ungvári

Ihr Kandidat, als “Bürgermeister des Vertrauens” für Wildau

Meine Visionen mit einer möglichen Momentaufnahme nach 8 Jahren meiner Amtszeit

Das Allerwichtigste für mich – als parteiunabhängiger Bürgermeister – sind die Bürgerinnen und Bürger von Wildau, alle in Wildau lebenden Menschen! Nur ihnen und ihren Wünschen und Hoffnungen bin ich verpflichtet. Deshalb werden alle Entscheidungen transparent und zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger getroffen.

Die Verwaltung der Stadt hat den Anspruch, den Bürgerinnen und Bürgern zu dienen. Mit meiner Verwaltungserfahrung setze ich das konsequent um.

Die Politik ist geprägt durch Ehrlichkeit, Redlichkeit, Anstand und Respekt vor jeder Person. Das Klima der Angst in Wildau gehört der Vergangenheit an und das demokratische Recht der freien Meinungsäußerung auf Augenhöhe wird hoch geschätzt. Sie wird gelebt bis hinein in die Stadtverordnetenversammlung.

Die Stadt Wildau ist die Gesamtheit aller Menschen im Ort. Aus der jeweiligen Altersstruktur ergeben sich für jeden Einzelnen unterschiedliche Interessen und Ansichten hinsichtlich der Gestaltung der Stadtentwicklung und des persönlichen Lebens in der Stadt Wildau. Deshalb sind die kommunalpolitischen Entscheidungen immer beeinflusst durch eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Beteiligung statt Teilnahme!

Die Stadt Wildau präsentiert sich am Ende der 8jährigen Bürgermeister-Amtsperiode als eine Kleinstadt im Erholungsgebiet südlich von Berlin. Sie besitzt in Folge eines behutsamen Bevölkerungswachstums bis zu 13.000 Einwohner und ein ausgezeichnetes, gefestigtes, landes- und bundesweites Image. Durch die Zusammenarbeit mit den weltweiten Partnerstädten, konnte Wildau auch eine beachtliche internationale Ausstrahlung erreichen.

Wildau ist als eine grüne Stadt besonders lebenswert. Die Lebensqualität hat sich für alle Generationen auf Grund einer nachhaltigen Stadtentwicklung spürbar erhöht. Die Infrastruktur wurde durch die Erweiterung und Implementierung von wohnungsnahen Dienstleistungen und die schrittweise Umsetzung eines zukunftsorientierten Verkehrskonzepts, erheblich verbessert. Das Kultur- und Sportangebot bereichert das Zusammenleben von Jung und Alt. Die Vielfalt der Vereine macht es möglich, ein breites Freizeitangebot zu offerieren.

Wildau entwickelt sich nach dem Prinzip der Generationengerechtigkeit, besitzt bezahlbaren Wohnraum und ein ausgewogenes Wohnungsangebot für Familien, Studenten, ältere Menschen, aber auch für Bürgerinnen und Bürger mit höherem Einkommen. Die Schaffung von modernen, kindgemäßen Schul- und Kindergartenplätzen steht ganz oben auf der Agenda bei der Stadtentwicklung.

Wildau ist in der Flughafenregion ein wichtiger Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort des Landes Brandenburg und der Region Berlin. Wildau ist mit seinem regionalen Umfeld bestens vernetzt und zählt im regionalen Wachstumskern „Schönefelder Kreuz“ zu den herausragenden Standortfaktoren der Region und des Landes Brandenburg.

Die Stadt Wildau kann durch die Technische Hochschule Wildau zukunftsweisende, praxisorientierte Studieninhalte anbieten. Herausragend sind die naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, Management- und Verwaltungs-, sowie juristischen Disziplinen.

In der Stadt Wildau sind in Folge einer unternehmensfreundlichen Ansiedlungspolitik moderne Arbeitsplätze für die Bürgerinnen und Bürger von Wildau und auch über Wildau hinaus entstanden. Dies bedeutet, dass in der Stadt mehr attraktive Arbeitsplätze entstanden sind als es arbeitsuchende Wildauerinnen und Wildauer gibt.
Internationalität und Interkulturalität prägen den Alltag der Stadt Wildau. Kennzeichen dafür sind ein hoher Anteil ausländischer Studierender an der TH Wildau, aber auch die Willkommenskultur für Geflüchtete.

Ganz im Sinne des ersten Bürgermeisters der Stadt Wildau nach der Wende, Herrn Gerd Richter, versteht sich die Stadt Wildau auch als gesundheitsfördernde Stadt. Wildau hat den Anspruch den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt zu dienen. Als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort tritt Wildau für die Förderung der Gesundheit in allen Bereichen des Stadtlebens ein. Die Stadt Wildau ist dem Ziel verpflichtet, alle Bürgerinnen und Bürger bei der Entwicklung eines nachhaltigen Gesundheitsbewusstseins zu unterstützen und die Gesundheitsförderung als Elementaraufgabe anzunehmen. Dafür bietet z.B. das Wildorado beste Möglichkeiten. Diese wichtige Institution gilt es weiter zu fördern und zu unterstützen.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wildau sind stolz auf das gemeinschaftlich Erreichte und sie gestalten ihre Zukunft immer wieder aufs Neue, gestärkt durch das für Wildau typische “WIR-Gefühl”.

Wege von der Vision zur Realität
(Die Reihenfolge in der Aufzählung stellt keine Rangfolge dar!)

  • Schrittweise und behutsame Überwindung der tiefen Spaltung der Stadt Wildau.
  • Behutsames Bevölkerungswachstum bis zu 13.000 Menschen in Wildau.
  • Entwicklung von Wildau zu einem attraktiven, grünen Ort im Erholungsgebiet.
  • Linderung der bestehenden Wohnungsnot bei Bewahrung des grünen Charakters von Wildau.
  • Wiedererlangung und Festigung eines neuen, ausgezeichneten, landesweiten und bundesweiten Images.
  • Steigerung der internationalen Ausstrahlung durch die Partnerstädte weltweit.
  • Prägung einer hohen Lebensqualität und eines Wohlgefühls in der Stadt durch den Ausbau einer funktionierenden Infrastruktur. Schaffung ausreichender Kindergartenplätze als Pflichtaufgabe der Stadt. Ebenso gehört es zur Pflicht, die Schulen als moderne Bildungseinrichtungen aus- oder neu zu bauen, damit jedes Kind mit seinen Talenten bestmöglich gefördert werden kann.
  • Wildau ist ein Ort der Vielfalt. Das Zusammenwirken der Generationen spielt hier ebenso eine wichtige Rolle, wie die Akzeptanz unterschiedlicher Interessen von Jung und Alt. Das sollte sich auch in der künftigen Stadtpolitik widerspiegeln. Sportvereine brauchen Unterstützung durch die Stadt. Das kulturelle Angebot in Wildau muss in seiner Vielfältigkeit verbessert werden. Soziale Begegnungsstätten, ein hoher Standard an wohnungsnahen Dienstleistungen, sowie Einkaufsmöglichkeiten sind dringende Wünsche der Menschen. Für eine moderne Stadt braucht es aber auch visionäre Ideen. Diese gilt es zu finden und in die Tat umzusetzen, insbesondere für ein zukunftsorientiertes Verkehrskonzept.
  • Bewusste Prägung der Stadt als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort des Landes Brandenburg und der Region Berlin.
  • Erarbeitung und Leben einer Willkommens- und Bindungskultur für Neuankömmlinge in Wildau (Unternehmen, Studenten, Einwohner, Geflüchtete).
  • Einbeziehung der Studierenden der Technischen Hochschule Wildau und der jungen Wildauerinnen und Wildauer in gestalterische Projektarbeiten in allen Lebensbereichen der Stadt Wildau.
  • Beachtung der sozialen Ausgewogenheit aller Facetten des Lebens in der Stadt. Erarbeitung eines Mietspiegels, als Grundlage für ausgewogene Mieten.
  • Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an den Entscheidungsvorbereitungen zu kommunalpolitischen Themen. Motto: Politik gemeinsam, demokratisch und transparent gestalten.
  • Erarbeitung und schrittweise Umsetzung einer Personalentwicklungsplanung für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, mit Focus auf die Dienstleistungsrolle der Verwaltung.

Das Motto für mich als Bürgermeister-Kandidat:

Miteinander-Füreinander – Für Wildau!

Wildau braucht einen Bürgermeister des Vertrauens!

Ihr Prof. Dr. Dr. László Ungvári

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass wir Kommentare die ohne Klarnamen, unter Fantasienamen oder anonym verfasst werden, die unsachlich sind oder mit den Sachverhalten in Wildau nichts zu tun haben, nicht freigeben können.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.